Sie befinden sich auf den Internetseiten des Aktionsbündnis Nichtrauchen


Hauptnavigation


Servicenavigation


Inhalt

Aktuelles

„Bayern atmet auf - JA! zum Nichtraucherschutz" 

20.05.2010

... so das Motto der Kampagne zum Bayerischen Volksentscheid am 4. Juli 2010. Nach der Ablehnung des erfolgreichen Volksbegehrens für einen konsequenten Nichtraucherschutz durch die Landesregierung ist nun die bayerische Bevölkerung aufgerufen, sich zu entscheiden: für eine konsequent rauchfreie Gastronomie oder die Beibehaltung der jetzigen, durch viele Ausnahmen geprägten Regelungen wie der Raucherlaubnis in Kneipen, in Nebenräumen von Gaststätten, Bars und Diskotheken sowie in Festzelten aller Art.

Jetzt geht es darum, möglichst viele Wählerinnen und Wähler zu mobilisieren, am 4. Juli mit „JA" zu stimmen. Die Gegenseite, ein Zusammenschluss der Tabakbranche mit Vertretern der Wirte und Brauereien sowie dem Automatenverband, hat ebenfalls eine Kampagne unter dem Motto „Bayern sagt NEIN!" gestartet mit dem Ziel, die aufgeweichten Regelungen zu erhalten. Ihr Werbebudget beträgt nach eigenen Angaben 615.000 Euro und übersteigt das der Volksentscheid-Befürworter um ein Vielfaches: bei einem kalkulierten erforderlichen Gesamt-Budget von 110.000 Euro fehlen der „Bayern-atmet-auf"-Initiative derzeit noch ca. 40.000 Euro.

Die Initiative ist daher dringend auf Unterstützung in Form von Spenden angewiesen. Darüber hinaus bittet sie um aktive Mitwirkung an ihrer Website , die zu einem Kampagnenportal, das von den Bürgerinnen und Bürgern mitgestaltet werden soll, ausgebaut wird. Denn schließlich, so die Initiatoren, gehe es ja um einen VOLKSentscheid!

Auf der Homepage der Initiative können Sie sich informieren, mitmachen und spenden:  www.nichtraucherschutz-bayern.de/